Politik und Einsicht

Leistungsstarke Nachrichten
Norwegen genehmigt den Abriss von Gebäuden mit Picasso-Wandgemälden

Norwegen genehmigt den Abriss von Gebäuden mit Picasso-Wandgemälden

Lesezeit: 2 Minuten

OSLO – Norway gave the go-ahead on Wednesday for the demolition of a bomb-damaged building adorned with drawings by Spanish master painter Pablo Picasso.

Die Regierung, die eine weitere Verschiebung der Entscheidung von 2014 zum Abriss des Gebäudes ausschloss, hat angekündigt, die beiden Picasso-Wandbilder zu verlegen.

Completed in 1969 in the centre of Oslo, the “Y block”, named for its shape, bears drawings by Picasso sandblasted on its walls – the work of Norwegian artist Carl Nesjar, who collaborated with the Spanish master painter.

Das Gebäude, in dem sich früher ein Regierungsministerium befand, wurde bei dem tödlichen Bombenanschlag des Rechtsextremisten Anders Behring Breivik am 22. Juli 2011 beschädigt, bevor er auf der Insel Utoya Massenerschießungen durchführte und einen tötete kombinierte 77 Personen.

In 2014, Norway decided to demolish the building for security reasons as part of a major reconstruction project, and decided to relocate the murals “The Fishermen” and “The Seagull.”

Anther building, “H block”, which was also damaged in the blast and has three other Picasso murals, will not be destroyed.

The 2014 decision to knock down “Y block” provoked a backlash among champions of architectural heritage and the ensuing public outcry saw a delay to the demolition.

Three organisations and associations announced on February 13 their intention to take the state to court and asked the government to postpone the demolition until the court had ruled on the matter.

Am Mittwoch lehnte die Regierung diesen Antrag mit der Begründung ab, dass weitere Verzögerungen zu finanziellen Kosten sowie zur Verschiebung des bereits beschlossenen Wiederaufbauprojekts führen würden.

The ministry of local government and modernisation said in a statement that the agency in charge of managing the state’s real estate assets, Statsbygg, had been given the “assignment to start preparation work for the demolition of the Y block.”

Es wurde kein Starttermin festgelegt, aber die Verschiebung der Umsetzung der Maßnahme über den 1. April hinaus würde laut Statsbygg zwischen 30 und 50 Millionen norwegische Kronen (3.2 bis 5.3 Millionen US-Dollar oder 2.9 bis 4.9 Millionen Euro) pro Monat kosten.

A petition launched a year ago to stop the demolition of “Y block” had gathered nearly 28,000 signatures by midday on Wednesday.

Verwandte Artikel

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.